Hast du eine große Familie, brauchst du eine große Wohnung, hast du viele Zimmer, brauchst du viele Möbel – sonst gibt es ständig Ärger und Zankerei darum, wem welches Spielzeug zusteht und wer es grad zuerst hatte oder aber haben wollte – UFF!

Wir haben endlich mehr Platz … 3 weiter Zimmer … in denen es nun hallt, weil kein einziger Schrank drin steht. Also brauchen wir die Basisausstattung – Bett, Kleiderschrank, Kommode, Regal, Tisch Tisch bzw. Schreibtisch. Dazu kommen die ganzen Sachen, die man sowieso immer wieder mal ersetzen muss, Lampenschirme, Mülleimer, Aufbewahrungsboxen, Kleiderbügel, usw.

Hast du eine große Familie […] (Fortsetzung von oben), brauchst du ein wenig mehr Geld als ein alleinstehendes doppelverdienendes Ehepaar. Also ist die Anschaffung der erforderlichen Möbel über Ebay-Kleinanzeigen zu tätigen oder man besucht ein großes nordeuropäisches Einrichtungshaus – das meist überfüllt ist – aber die Möbel erschwinglich.

Anmerkung: Ich kommentierte einen Beitrag bei Criticalmass Berlin und wurde höflich darauf hingewiesen, dass es immer ohne Auto geht, wenn man gesund ist. Es war und ist weiterhin eine sehr interessante Diskussion. Seitdem mache ich mir öfter Gedanken, ob man die getätigte Autofahrt auch anders hätte erledigen können.

Das Einrichtungshaus ist in Sindelfingen, wir wohnen in Esslingen, dazwischen ca. 30km und ein paar Höhenmeter. Ich treffe öfter Pendler, die diese Strecke mit dem Fahrrad oder dem Pedelec bewältigen. Ein Lastenrad wäre also die Lösung.

Die nette Dame an der Warenausgabe lächelte: „Kennen Sie sich mit nem Hubwagen aus? Is doch etwas mehr! Die zweite Fuhre bringe ich gleich vor […]“ Den mit 600 Kilogramm bepackten Hubwagen rangierte ich gekonnt aber mit beim Bremsen verzerrtem Gesicht das leichte Gefälle runter zum Parkplatz. Über 30 Minuten später war alles verstaut.

Mit dem Lastenrad hätte ich über 7 mal fahren müssen, falls es 100kg Zuladung bietet. Nach 60 Kilometern und ca. 3 Stunden, also ein Hin- und Rückweg, hätte ich den Akku wieder laden müssen, bei 4Ah wurde das ca. 4-5 Stunden dauern. In den Alltag implementiert wäre ich also eineinhalb Wochen unterwegs gewesen, um die Pakete nach Hause zu bringen.

Für diesen Umstand kenne ich bis auf das Auto keine Alternative! Weitere Ideen bitte kommentieren.

 

Advertisements